Crazys Garn-Design Forum / Off topic / tägliches Allerlei / neues Jahr Hallo, Gast! (AnmeldenRegistrieren)

Herzlich Willkommen in Crazys Strickforum!


Antwort schreiben 
neues Jahr
Verfasser Nachricht
Lika
Gast

 
Beitrag #11
 
auch noch nen Gesundes, Neues Jahr.
Das alte war ja wirklich schnell vorbei :thumbdown:
01.01.2011 08:12
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Trulla
Gast

 
Beitrag #12
 
[Bild: smiley2512.gif] Guten Morgen, auch wenn ich hier aus Zeitgründen eigentlich nur noch mitlese wünsche ich Euch allen:



Ein gesundes und glückliches neues Jahr!
01.01.2011 10:11
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
stricknadel67 Offline
Stricksüchtige
*****

Beiträge: 999
Registriert seit: Jan 2010
Bewertung 0
Beitrag #13
 
Ich wünsche euch für 2011 Gesundheit, Glück, Zufriedenheit und immer genug Wolle und Ideen.

Liebe Grüße
Ute
01.01.2011 12:46
Eine E-Mail an den Benutzer senden Eine private Nachricht an den Benutzer senden Alle Beiträge dieses Benutzers finden Gib diesem Benutzer eine Bewertung Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Teeknäuel
Gast

 
Beitrag #14
 
[Bild: cdjp75ap2o1.gif]

Alles Gute Euch allen, und immer schöne Wolle auf den Nadeln Fröhlich
01.01.2011 13:48
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Hotti Offline
Wollmessi
*

Beiträge: 291
Registriert seit: Jan 2010
Bewertung 0
Beitrag #15
 
[Bild: silvester00242.gif]

[Bild: silvester00171.gif]

Uploaded with ImageShack.us
01.01.2011 14:38
Eine private Nachricht an den Benutzer senden Alle Beiträge dieses Benutzers finden Gib diesem Benutzer eine Bewertung Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Monalisa
Gast

 
Beitrag #16
 
Hallo, Ihr Lieben!

Und schon sind wir wieder mitten im Jahr, wie mein Kollege immer zu sagen pflegte. So schnell, wie die Zeit verfliegt, hat der Spruch noch immer seine Gültigkeit. Meine Mutter behauptet auch immer, dass es ab 50 immer schneller dahingeht. Wieso das so empfunden wird, weiß wohl keiner so genau. Von Kindern hört man eigentlich immer nur das Gegenteil. Also kann dieses Phänomen nur eine Alterserscheinung sein, da die Zeit ja immer gleich schnell vergeht (außer auf meinem Crosstrainer - da ticken die Uhren sicher anders, sonst kämen mir die täglichen 10 Minuten wohl nicht immer wie 1 Stunde vor).
Wir haben das neue Jahr so wie immer zu Hause begrüßt und mit einem Gläschen Sekt darauf angestoßen. Geknallt hat's draußen ordentlich, aber wir haben das Fenster nur ganz kurz geöffnet (um das Glück hereinzulassen), damit unsere arme Romi keinen Schrecken bekommt. Sie hat allerdings wenig Angst vor der Schießerei und war um 23 Uhr 11 sogar noch einmal draußen. Außerdem steigen die Raketen und Kracher ja nicht direkt vor unserer Haustür, da sind wir durch die Distanz zu den Nachbarn doch auf der sicheren Seite, und auch die sind eher zurückhaltend, weil fast bei jedem Haus Tiere wohnen.
Am meisten leid tut mir eine 90jährige Nachbarin, die allein in ihrem Haus wohnt und durch die Schießerei immer an die Kriegszeit erinnert wird, die Ärmste. Noch vor 18 Uhr macht sie die Luken dicht, dreht das Licht und den Fernseher aus und liegt bei schöner Musik im Bett, obwohl sie sonst immer bis Mitternacht auf ist. Zu meiner Mutter hat sie im Sommer gesagt, dass sie zwischen Weihnachten und Silvester ins Altenheim zum Probewohnen geht, wenn sie noch leben sollte. Nun ließ sie kurz vor Weihnachten wissen, dass sie sich eigentlich bei den (oft kindischen und streitsüchtigen) alten Leuten im Heim gar nicht wohl fühle und außerdem zu Hause genug Arbeit hätte. Als es das letzte Mal schneite, hat sie ihren Teppich hinausgetragen und im Schnee geklopft. Dabei lebt sie seit gut 50 Jahren nach einer kurzen, kinderlosen Ehe und dem Tod ihrer Eltern völlig allein. Sie hat zwar Verwandte, die ihr, seit sie nicht mehr mit dem Rad fährt, den Einkauf erledigen und den Rasen mähen, aber alles andere macht sie selber.
Auf diese Art und Weise so alt zu werden wie unsere Nachbarin wäre mein einziger Wunsch ans Leben. Wem das gewährt wird, der durfte des Lebens Fülle wahrlich bis zur Neige auskosten.
02.01.2011 13:33
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
nebelwind Offline
Posting Freak
*

Beiträge: 883
Registriert seit: Jan 2010
Bewertung 0
Beitrag #17
 
Ja, da fällt mir gleich wieder der kluge Spruch ein, dass alle lange leben möchten, aber keiner will alt sein. Ist ja auch richtig. Wenn man nicht krank und hinfällig ist, sondern so gut klar kommt wie Deine Nachbarin, dann würde man gerne 90 werden und älter.

Unsere Mulle war ab dem ersten Knall gegen Mitternacht verschwunden und nicht aufzufinden, während der Kater die Sache ohnehin gelassener nimmt.

Übrigens gibt es Theorien darüber, warum einem die Zeit schneller vergeht, je älter man wird. Die eine erzählt was von... tja was war das, niedrigerer Körpertemperatur oder so ähnlich, und die andere, dass man nichts Neues mehr erlebt. Alles ist irgendwie Routine, und da schaltet das Hirn gewissermaßen auf Autopilot und kriegt die Zeit nicht mehr so mit.

Letzteres kommt mir einleuchtend vor. Wenn ich früher nämlich mal im Urlaub weg fuhr, und wenn's nur eine Woche war, dann erschien mir der Urlaub bedeutend länger, als wenn ich zu Hause geblieben bin. Und wegen der Katzen blieb ich eigentlich immer zu Hause. Da verging mir die Urlaubszeit sogar noch schneller als vier Wochen Arbeit, weil zu Hause ja weniger passiert, wenn man da alleine herum hockt. (Damals kannte ich meinen jetzigen LG noch nicht.)

Meine damalige Katze hatte nicht nur keine Angst vor Silvester, die saß sogar auf der Fensterbank und hat sich die bunten Lichter angeguckt! Aber das war auch so ein Urviech.
02.01.2011 18:25
Eine E-Mail an den Benutzer senden Eine private Nachricht an den Benutzer senden Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Gib diesem Benutzer eine Bewertung Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Monalisa
Gast

 
Beitrag #18
 
Ja, Marlies, das habe ich auch schon gehört, dass das schnelle Verfliegen der Zeit mit der Routine des Alltags zu tun hat. Allerdings will man es ab einem gewissen Alter nicht mehr sehr viel anders. Da soll alles wie am Schnürchen klappen, Beruf, Familie, Freizeit.

Und ich merke es an mir selber. Um eine Versetzung sucht man wirklich nur in jüngeren Jahren an, und auch unsere Übersiedlung 2007 war gerade noch im Bereich des Machbaren. Da waren wir beide Mitte 40, viel später hätte ich keine so große Umstellung mehr auf mich nehmen wollen.

Und ab 50 noch mal einen neuen Partner, das käme für mich auch nicht in Frage. Da bliebe ich eher lieber alleine, bevor man sich wieder auf jemand anderen einstellen muss.
03.01.2011 14:01
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
nebelwind Offline
Posting Freak
*

Beiträge: 883
Registriert seit: Jan 2010
Bewertung 0
Beitrag #19
 
Ach, bei diesem Partner war das mit dem Einstellen nicht so schlimm, wir sind irgendwie seelenverwandt. (Ich war 51, als wir uns entschlossen, ein Paar zu werden.) Immerhin leben wir nicht zusammen. Bis jetzt gefällt es uns auch so mit verschiedenen Wohnungen und der Unabhängigkeit, vielleicht ist das doch schon dem Alter geschuldet...
03.01.2011 18:37
Eine E-Mail an den Benutzer senden Eine private Nachricht an den Benutzer senden Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Gib diesem Benutzer eine Bewertung Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Monalisa
Gast

 
Beitrag #20
 
Da hast schon Recht, Marlies, es kommt drauf an, wie man harmoniert. Schließlich finden sich ja auch noch viel ältere Paare zusammen.
Aber wenn man eine sehr gute Ehe führt und den Partner in späteren Jahren verliert, könnte ich mir nicht vorstellen, mich noch mal auf eine neue Beziehung einzulassen. Außerdem paßt sicher keiner so gut zu mir wie mein Bernd. Deswegen hoffe ich, dass wir gemeinsam uralt werden dürfen.
04.01.2011 09:39
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema: Verfasser Antworten: Ansichten: Letzter Beitrag
  Frohes neues Jahr... mithi 2 5.879 03.01.2014 10:53
Letzter Beitrag: Dickemeise
  gesundes Neues Jahr mama strickt 2 4.647 07.01.2012 08:26
Letzter Beitrag: mama strickt



Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste